Schritt für Schritt zu einem nachhaltigeren Unternehmen

Wir möchten neue Impulse in das traditionsreiche Unternehmen und mehr Nachhaltigkeit in die Futtermittelbranche bringen. Ein Schritt, um die Welt mitzugestalten und zu erhalten, damit auch kommende Generationen von Hunden und Hundebesitzern einen lebenswerten Ort haben, an dem Mensch, Tier und Natur in Einklang existieren.

Für unsere Snacks verzichten wir bewusst auf Verbundverpackungen, also eine Kombination aus mehreren Materialen wie Kunststoffen und Papier. Diese können weder im gelben Sack, noch im Papiermüll gerecht entsorgt werden, sondern müssen in die Restmülltonne. Unsere einfachen Snack-Verpackungen sind zu 100% recycelbar. Wenn sie im gelben Sack entsorgt werden, können sie dem Kreislauf wieder zugeführt werden. Dafür beteiligen wir uns am dualen Sammel- und Verwertungssystem des grünen Punktes. 

In unserem Onlineshop bieten wir viele Produkte auch in größeren Gebinden an. Wer mehrere oder sehr große Hunde hat, die gerne und viel snacken, kann größere Tüten bestellen und spart Verpackungsmaterial. Denn bei richtiger Lagerung sind unsere Kausnacks sehr lange haltbar. Tipps zur Lagerung findest du auf unserer FAQ-Seite.

Um Schritt für Schritt zu einem nachhaltigeren Unternehmen zu werden, arbeiten wir partnerschaftlich mit dem ZNU (Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung) der Universität Witten/Herdecke zusammen. Unser Ziel ist es, als inhabergeführtes Familienunternehmen nachhaltiger zu wirtschaften in den Bereichen Umwelt, Soziales und Wirtschaft.

Unser aktuelles Projekt ist die Erfassung und die Kompensation unserer CO2-Emissionen. Denn wir sind uns sicher - ein CO2-neutraler Snack schmeckt noch besser!

Da zu einem nachhaltigeren Unternehmen auch die Übernahme sozialer Verantwortung gehört, kooperieren wir regional mit der AWO. Die Werkstatt in unserer Nachbarstadt Sprockhövel unterstützt uns bei der Verpackung unserer Snacks. Der Wohlfahrtsverband setzt sich für eine sozial gerechte Gesellschaft ein und gibt Menschen mit Behinderung eine Perspektive. Mehr Informationen findest du unter: www.awo.de.